Wildpark Johannismühle in Klasdorf bei Baruth

Am Übergang zwischen Baruther Urstromtal und Fläming, zwischen Baruth und Golßen, direkt an der B 96 findet man den Wildpark Johannismühle.

Hier finden Sie Tiere, die nach der Eiszeit in unserer Heimat lebten und heute nicht mehr anzutreffen sind, wie auch solche, die unsere Brandenburger Wälder bevölkern, aber schwer in freier Natur zu beobachten sind. 

In guter Zusammenarbeit mit den verschiedensten Vereinen und Instituionen versteht sich der Wildpark auch als Stätte des Tier- und Artenschutzes sowie der Forschung. 

Haben Sie etwas Geduld, verlassen Sie die Wege nicht - dann werden Sie Mufflon, Schwarz-, Rot- und Dammwild, Wisent, Auerochse, Wildpferd, Fisch- und Seeadler, Uhu, Schneeeule, Bartkauz, Eisvogel und vieles andere mehr ganz nah erleben. Es liegt ganz in Ihrer Hand. 

In einer der größten Freianlagen können Sie Bären, Wölfe und Luchse in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. 

Von März bis Oktober finden täglich Flugvorführungen der Falknerei statt.

Auch eine Großkatzen-Auffangstation findet sich im Wildpark. Hier werden in einer großräumigen Anlage vom Aussterben bedrohte Großkatzen tiergerecht gehalten. Somit versteht sich die Anlage als ein Artenschutzprojekt, das existenzbedrohten Großkatzen eine Überlebenschance bietet. 

Für die kleinen Besucher steht ein Spielplatz bereit und die Zwergziegen, Meerschweinchen und Kaninchen im Streichelzoo freuen sich über jede liebevolle Streicheleinheit.